Service


16.09.2005

Innovationen für nachhaltige Entwicklung

Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft tagt an der Universität Oldenburg

Quelle: IDW
"Innovationen für nachhaltige Entwicklung" lautet der Titel der diesjährigen Jahrestagung der Kommission Umweltwirtschaft im Hochschullehrerverband für Betriebswirtschaft, die am 22. und 23. September 2005 an der Universität Oldenburg stattfindet. Bei der Tagung werden der niedersächsische Wissenschaftsminister Dr. Lutz Stratmann sowie Universitätspräsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind Grußworte sprechen (Donnerstag, 22. September, 18.00 Uhr, Alte Exerzierhalle am Pferdemarkt, Oldenburg).

Ca. 80 WirtschaftswissenschaftlerInnen aus dem gesamten Bundesgebiet werden sich damit Frage beschäftigen, was nachhaltige Innovationen auszeichnet, welche staatlichen und unternehmensinternen Anreize und Regelungen getroffen werden müssen und in welcher Beziehung technische und nicht-technische Innovationen stehen. Dazu werden neueste Forschungsergebnisse ausgetauscht und im interdisziplinären Dialog mit Politik- und SozialwissenschaftlerInnen sowie PraxisvertreterInnen erörtert. Die Ergebnisse sollen zur Förderung weiterer zukunftsfähiger Innovationen genutzt werden und in ein neues wissenschaftliches Zentrum der Universität einfließen, das unter dem Namen "Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management" im Herbst gegründet werden soll.

Ein Beispiel für nachhaltige, zukunftsfähige Innovation ist die Solarindustrie, die derzeit in rasantem Tempo expandiert und zweistellige Zuwachsraten sowie beste wirtschaftliche Aussichten vermelden kann. Dieser Boom ist nicht nur den staatlichen Anreizprogrammen geschuldet, die verschiedene europäische Länder in den letzten Jahren aufgelegt haben, sondern ist auch Ergebnis langjähriger wissenschaftlicher Forschung und der Tatkraft von Unternehmen. Ob solartechnische Innovationen, neue Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, Internetplattformen für den Handel mit gebrauchten Produkten oder neue pfiffige Geschäftsideen im Bereich des klimaneutralen Reisens, sie alle sind Beispiele für einen neuen und wachsenden Bereich der Wirtschaft, der dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung entspricht. Dieser Ansatz trägt sowohl zur Sicherung von Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätzen als auch zu Klima- und Ressourcenschutz oder zur weltweiten Krankheits- und Armutsbekämpfung bei !
und kann daher als zukunftsfähig bezeichnet werden.

Kontakt:
Privatdozent Dr. Klaus Fichter, Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik der Universität Oldenburg sowie Leiter des Borderstep Instituts für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin, Tel.: 030/3423104, Fax: 030-30108555, E-Mail: fichter@borderstep.de 

Prof. Dr. Bernd Siebenhüner, Juniorprofessor für Ökologische Ökonomie, Forschungsgruppe GELENA, Universität Oldenburg, Tel: 0441/798-4366, -4379, E-Mail: bernd.siebenhuener@uni-oldenburg.de

Weitere Informationen:
www.uni-oldenburg.de/umweltwirtschaft

Newsletter


Registrieren Sie sich für unseren aktuellen FONA-Newsletter!
Newsletter abonnieren
(URL: https://www.fona.de/de/newsletter.php)