Service


13.02.2006

Großbritannien: Experten blicken in die Zukunft - Foresight-Bericht skizziert Szenarien für Mobilität und Infrastruktur

Etwa 300 Fachleute brachten ihr Wissen in ein Foresight-Projekt zum Thema nachhaltige Mobilität und intelligente Verkehrsinfrastruktur ein. Sie blickten dabei 50 Jahre in die Zukunft. Bei der Präsentation des Abschlussberichts, "Intelligent Infrastructure

Quelle: Abteilung Forschung und Innovation der britischen Botschaft in Berlin
Er bezeichnete intelligente Infrastruktur als den Schlüssel für die Minimierung des Kohlendioxidausstoßes, die Verbesserung der Effizienz und die Reduzierung des von den Bürgern erforderten Grades der Mobilität. Ausgehend vom Stand der Technik, der erwarteten technologischen Entwicklungen und unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und psychologischer Aspekte erarbeiteten Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor vier Zukunftsszenarien. Die dabei jeweils hervorgehobenen Risiken und Chancen können eine Orientierungshilfe für Entscheidungsträger sein. Alle Szenarien basieren auf der Annahme, dass Klimawandel ein entscheidender Faktor sein wird. Die Autoren des Foresight-Berichts betonen jedoch, dass die Zukunft weniger einem einzelnen der beschriebenen Szenarien ähneln sondern eher Elemente aus allen vier enthalten wird. Dabei handelt es sich um folgende Szenarien:
  • Perpetual Motion beschreibt eine Gesellschaft geprägt von Informationsflut, Konsum und Wettbewerb. Unmittelbare Kommunikation und fortschreitende Globalisierung sind die Basis für Wachstum. Die Anforderungen an die Mobilität der Bürger sind hoch. Für Transport auf Straße und Schiene stehen innovative, emissionsarme Technologien zur Verfügung. Der Flugverkehr bleibt weiter von fossilen Treibstoffen abhängig und ist daher sehr teuer
  • Urban Colonies beschreibt eine Gesellschaft, in der Investitionen in Technologien die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren suchen. Wirtschafts- und Sozialpolitik sind auf nachhaltige Umwelt ausgerichtet. Transport und Verkehr werden nach strengen umwelt- und energiepolitischen Aspekten geregelt
  • Tribal Trading beschreibt eine Gesellschaft nach einer schweren Energiekrise. Eine durch diese ausgelöste globale Rezession hat zu einem entsprechenden Anstieg der Arbeitslosigkeit geführt. Das internationale Wirtschaftssystem ist angeschlagen und die Infrastruktur ist im Niedergang begriffen. Nur wenige können sich Fernreisen leisten, der Aktionsradius der meisten Bürger beschränkt sich auf ihre unmittelbare Region
  • Good Intentions beschreibt eine Gesellschaft in der die Notwendigkeit zur Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes den Individualverkehr einschränkt. Ein striktes Überwachungssystem beschränkt Individualverkehr und erfordert die Vorlage ausreichender "Kohlenstoff-Punkte". Intelligente Kraftfahrzeuge überwachen und melden die umweltrelevanten Kosten von Fahrten. Zur Minimierung der Emissionen wird die Geschwindigkeit automatisch angepasst.

Die detaillierte Beschreibung der aufgeführten Szenarien ist im 90-seitigen Bericht "Intelligent Infrastructure Futures - The Scenarios Towards 2055" nachzulesen. Im Anhang des Berichts werden Faktoren aufgeführt, welche die künftige Entwicklung von Mobilität und Infrastruktur beeinflussen. In einzelnen Workshops wurden 60 solcher Faktoren identifiziert. Je nach Szenario werden sich diese in unterschiedlichem Maße auswirken. 
  
Kontakt
Abteilung Forschung & Innovation
Britische Botschaft
Wilhelmstr. 70
D-10117 Berlin
Tel.: 030 20457 339
Fax: 030 20457 346
E-Mail: science@british-embassy.de

Links:

www.foresight.gov.uk/Intelligent%20Infrastructure%20Systems/Reports%20and%20Publications/Intelligent_Infrastructure_Futures/the_scenarios_2055.pdf

Abteilung Forschung und Innovation der britischen Botschaft in Berlin
http://www.internationale-kooperation.de/einrichtung2020.htm

CSA The Chief Scientific Adviser
http://www.internationale-kooperation.de/einrichtung2020.htm 

Intelligent Infrastructure Futures - The Scenarios Towards 2055
http://www.internationale-kooperation.de/dokument1056.htm

Newsletter


Registrieren Sie sich für unseren aktuellen FONA-Newsletter!
Newsletter abonnieren
(URL: https://www.fona.de/de/newsletter.php)