Service


01.05.2012
01.01.2016

08.08.2006

Erster Europäischer Chemie Congress: Auch Treffen von SusChem und Medienvertretern

Wenn am Sonntag, dem 27. August 2006, um 17 Uhr, in Budapest der 1. Europäische Chemie Congress (ECC1) eröffnet wird, haben sich bereits die Mitwirkenden an der European Technology Platform for Sustainable Chemistry (SusChem) zu ihrem 4. Treffen in Budapest zusammengefunden. Ziel der Europäischen Technologieplattform für Nachhaltige Chemie (SusChem) ist die Erarbeitung eines europaweiten Konsenses zu den prioritären F&E Themen der europäischen Chemie in den nächsten Jahren. Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) ist in die Arbeit von SusChem aktiv eingebunden.

Quelle: idw
Im Mittelpunkt des eintägigen Treffens steht der Implementierungsaktionsplan (IAP), den die Vorsitzenden der SusChem-Arbeitskreise Biotechnologie, neue Materialien und Prozessdesign vorstellen. Für die in der Forschungsagenda 2005 festgelegten Themen und Ziele für Forschung und Entwicklung im Sinne der Nachhaltigkeit in der Chemie werden in diesem Plan konkrete Aktivitäten und Aktionen aufgezeigt. Bei dem Treffen in Budapest geht es auch darum zu klären, wie diese Aktivitäten finanziert werden können. Der Entwurf des IAP ist auf der Webseite http://www.suschem.org/ veröffentlicht.

Der Chemie-Kongress selbst (s. GDCh-Presseinformation 22/06 vom 21. Juni) behandelt ebenfalls als ein zentrales Thema die Nachhaltigkeit in der Chemie, aber es sind selbstverständlich alle derzeit aktuellen Themen aus der Chemie im Programm, die auf der fünftägigen Veranstaltung von den führenden europäischen Chemikern angesprochen werden, u.a. Nanomaterialien, Katalyse, supramolekulare Chemie, medizinische Chemie, Umwelt- und Lebensmittelchemie, Biomoleküle, Polymere oder auch die Nuklear- und Radiochemie.

Journalisten und Redakteure von Fachzeitschriften können an der SusChem-Veranstaltung teilnehmen und sind am 27. August zu Pressegesprächen zwischen 10.30 und 14.00 Uhr eingeladen. Sie können zeitweise auch an dem Chemie-Kongress kostenlos teilnehmen und sind am 29. August zwischen 11 und 12 Uhr zu einer Pressekonferenz eingeladen, wo sie auch auf Chemie-Nobelpreisträger treffen werden. Unter http://www.euchems-budapest2006.hu/?page=press sind hierzu nähere Informationen und das Akkreditierungsformular erhältlich.

Weitere Informationen:

Fördermassnahme

  • r³ - Teaserfoto

    (URL: /de/9815)


Newsletter


Registrieren Sie sich für unseren aktuellen FONA-Newsletter!
Newsletter abonnieren
(URL: https://www.fona.de/de/newsletter.php)