20.04.2005

Zukunftstechnologie Weiße Biotechnologie

Die Weiße Biotechnologie bietet innovative Verfahren zur Herstellung unterschiedlicher Produkte, die sich als ökologisch und ökonomisch interessante Lösungen für verschiedenste Industriezweige anbieten. Diese Zukunftstechnologie ist eines der Schwerpunktt

Quelle: IDW
Im Fokus stehen Biokatalyse und Biotransformation, neue Produkte und Verfahren sowie Aufarbeitungsmethoden. Außerdem informiert das europäische BREW-Projekt im Rahmen eines Symposiums (11. Mai, 9.50 Uhr) über den aktuellen Stand der Arbeiten.

Die Bioprozesstechnik-Sessions stellen neue Trends im Bereich Modellierung und Metabolic Design, Sensorik, Messen und Regeln sowie der Zellkulturtechnik vor. Als Plenar- bzw. Keynote-Sprecher für diese Themenbereiche konnten Augustinus Bader von der Universität Leipzig, Günter Gauglitz von der Universität Tübingen, Jens Nielsen, Technical University of Denmark, und Peter Nossin, DSM/Niederlande, gewonnen werden.

Das gesamte Konferenzprogramm der BioPerspectives 2005 wird gemeinsam von 16 Organisationen gestaltet. Eingebunden sind die 23. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen und erstmalig die Jahrestagung der DGPF - Deutsche Gesellschaft für Proteomforschung. Die Schweiz ist Partnerland der BioPerspectives 2005.
 
Weitere Informationen:
http://www.bioperspectives.org. - alle Themenschwerpunkte dieser interdisziplinären Biotechnologie-Konferenz

Fördermassnahme

Newsletter


Registrieren Sie sich für unseren aktuellen FONA-Newsletter!
Newsletter abonnieren
(URL: https://www.fona.de/de/newsletter.php)