22.03.2005

Bürogebäude mit Zukunft: komfortabel, wirtschaftlich, klimaschonend - Neues Fachbuch zur Planung energieeffizienter Bürogebäude

Hört man von "modernen Bürogebäuden", denkt man zuerst an hoch technisierte Glaspaläste. Doch ist es wirklich zeitgemäß, hinter den Glasfassaden zu schwitzen oder auf eine Klimaanlage angewiesen zu sein? Dass es Alternativen gibt, haben mehr als 20 geförd

Quelle: IDW
Von den Erfahrungen können jetzt auch andere profitieren: Ein Team von namhaften Autoren aus Forschung und Planungspraxis (s.u.) wertet in dem in Kooperation mit dem BINE Informationsdienst entstandenen Buch "Bürogebäude mit Zukunft" die Effizienz-Konzepte und -Komponenten aus. Darüber hinaus stellt es zukunftsträchtige Planungswerkzeuge und Technologien aus der Bauforschung vor. Planer und Bauherren erhalten damit einen umfassenden Überblick wie Gebäude entstehen können, in denen sich die Mitarbeiter wohl fühlen und die Energiekosten gering sind. Das Buch ist beim TÜV Verlag erschienen und zu bestellen unter www.bine.info oder im Handel erhältlich.

Um in Bürogebäuden Energie zu sparen, ist es mit einer guten Dämmung nicht getan. Im Unterschied zu Wohnbauten macht in konventionellen Bürogebäuden der Strom den Löwenanteil des Energieverbrauchs aus: einerseits für Kommunikationstechnik und EDV, andererseits für die Gebäudetechnik. Mit cleveren Konzepten kann auf eine Klimaanlage verzichtet und das Kunstlicht minimiert werden. Bei der Planung müssen jedoch Arbeitsplatzqualität und Nutzerkomfort immer im Mittelpunkt stehen. Das funktioniert nur, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. "Integrale Planung" heißt das Zauberwort.

Diese verschiedenen Aspekte der Planung energieeffizienter Bürogebäude präsentiert das Fachbuch in einem übersichtlichen Layout. Ergänzt wird das fast 300-seitige Werk durch eine CD-Rom mit Arbeitsmaterialien und Zusatzinformationen.

Das Buch entstand unter Federführung des Redaktionsteams Karsten Voss (Bergische Universität Wuppertal), Günter Löhnert (solidar Planungswerkstatt), Sebastian Herkel (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE), Andreas Wagner (Universität Karlsruhe) und Matthias Wambsganß (ip5 ingenieurpartnerschaft). Die 39 Autoren aus Forschung, Wissenschaft und Praxis greifen in ihren Beiträgen auf das Wissen und die Erfahrung zurück, die sie im Rahmen des Förderkonzepts "Energieoptimiertes Bauen" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) gesammelt haben.

Öffentliches Symposium 12. und 13. Mai 2005
Zum gleichen Thema findet im gerade fertig gestellten Neubau des Umweltbundesamts in Dessau am 12. Und 13. Mai 2005 ein öffentliches Symposium statt. Dort gibt es Information von Bauherren, Architekten und Fachplanern aus erster Hand. 

Weitere Informationen
http://www.solarbau.de/

Nachrichten

weitere Nachrichten
(URL: http://www.fona.de/de/news.php)

Newsletter


Registrieren Sie sich für unseren aktuellen FONA-Newsletter!
Newsletter abonnieren
(URL: https://www.fona.de/de/newsletter.php)