10.02.2005

Energiebeauftragte der deutschen Städte ziehen Bilanz

10. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten tagt in Hagen

Quelle: IDW
Am 11. und 12. April 2005 tagt zum zehnten Mal der Deutsche Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten. In diesem Jahr findet der Kongress in der Stadt Hagen statt. Anlässlich des Jubiläums werden die aus dem gesamten Bundesgebiet kommenden Energiebeauftragten eine Bilanz der bisherigen Arbeit ziehen. Durch kommunales Energiemanagement konnte in den vergangenen Jahren kontinuierlich der Einsatz von Wärme, Strom und auch Wasser minimiert werden. Dadurch wurden die kommunalen Haushalte entlastet, wichtige Ressourcen geschont und gleichzeitig die Luftbelastung sowie der Ausstoß von Treibhausgasen reduziert, so dass ein bedeutender Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden konnte.

Auf dem Fachkongress werden neue Verfahren und Beispiele aus der Praxis des kommunalen Energiemanagements vorgestellt und diskutiert. Der Kongress dient damit zugleich als Fortbildungsveranstaltung und Plattform für den Erfahrungsaustausch.

Im Rahmen des Kongresses finden 20 Workshops zu folgenden Themen statt:

- Energiemanagement: Organisation und Software
- Vertragsgestaltung, Rechnungswesen und Energieeinkauf
- Berichtswesen, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit
- Energieeffizienz
- Erneuerbare Energien

Veranstalter des Kongresses sind die Stadt Hagen und das Deutsche Institut für Urbanistik in Kooperation mit dem Arbeitskreis "Energieeinsparung" des Deutschen Städtetages, dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, dem Deutschen Landkreistag, dem Klima-Bündnis der europäischen Städte und dem Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zum Kongress im Internet:
http://www.difu.de/seminare/05kommunaleenergiebeauftragte.programm.pdf
http://www.difu.de/seminare/05kommunaleenergiebeauftragte.anmeldung.pdf

Informationen und Anmeldungen:
Deutsches Institut für Urbanistik
Lindenallee 11
50968 Köln
Telefon: 0221/340 308 - 14 oder - 15
Telefax: 0221/340 308 - 28
E-Mail: lorke@difu.de
Internet: http://www.difu.de/

Newsletter


Registrieren Sie sich für unseren aktuellen FONA-Newsletter!
Newsletter abonnieren
(URL: https://www.fona.de/de/newsletter.php)