Institut für Green Technology und Ländliche Entwicklung

Lübecker Ring 2
59494 Soest
Deutschland

phone iconTelefon +49 2921 378-150
Fax iconTelefax +49 2921 378-155

URL http://www.igreen.fh-swf.de

Beschreibung

Das Institut für Green Technology & Ländliche Entwicklung [i.green] ist eine interdisziplinäre wissenschaftliche Einrichtung der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Soest. i.green vernetzt das Wissen der Soester Fachbereiche und schafft Erkenntnisse in den Themenbereichen Green Technology und Ländliche Entwicklung – regional, national und international. i.green forscht eigenständig und in Kooperation mit Partnern aus Wirtschaft und Hochschule. Gesellschaftliche Relevanz und wissenschaftliche Exzellenz sind grundlegend für die Arbeit des Instituts.

Das Forschungsfeld "Green Technology" umfasst die Bereiche Erneuerbare Energien, Energie- und Ressourceneffizienz und Klimaschutz sowie die stoffliche Nutzung von Biomasse mit einem speziellen Fokus auf die ländlichen Räume in NRW. Wir bearbeiten Forschungsfragen zu folgenden Themen:

Rationelle Energieverwendung & Erneuerbare Energien

  • Energiemanagementkonzepte für Kommunen und Unternehmen
  • Einsatz Erneuerbarer Energien im Ländlichen Raum
  • Energie- und Ressourceneffizienz in der Produktion
  • Stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen

Energieökonomie

  • Energie- und agrarökonomische Studien zu Wertschöpfungsketten für erneuerbare Energien
  • Nachhaltige Bioenergie
  • Wirkungsanalysen, Politikfolgenabschätzungen und Handlungsempfehlungen zu energiepolitischen Fragestellungen

Das Forschungsfeld „Ländliche Entwicklung“ umfasst ökonomische, gesellschaftliche und ökologische Aspekte. Wir interessieren uns für die Folgen von Veränderungen und wie Akteurinnen und Akteure auf lokaler, regionaler, Landes- und Bundesebene darauf reagieren oder reagieren könnten. i.green forscht fachgebietsübergreifend mit dem Ziel der nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Räume in NRW. Wir bearbeiten Forschungsfragen zu folgenden Themen:

Wirtschaftliche Perspektiven ländlicher Räume

  • Sektorübergreifende Bewertungen der Standortbedingungen für Unternehmen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Inwertsetzung regionaler Potenziale
  • Analyse der Wirtschaftskraft ländlicher Räume

Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen

  • Auswirkungen des demographischen Wandels und politischer, wirtschaftlicher und ökologischer Entwicklungen auf Wirtschaftskraft und gesellschaftliche Strukturen
  • Analyse der Anpassungsprozesse an veränderte Strukturen