Gemeinsam die Stadt von Morgen entwickeln

Auftaktveranstaltung markiert Start der internationalen BMBF-Kampagne „Shaping the Future – Building the City of Tomorrow". Deutsche Forschungsnetzwerke werben weltweit um internationale Partner für nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte.
Bereits heute leben mehr Menschen in Städten als in ländlichen Regionen. Diese Entwicklung wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Im Jahr 2050 werden zwei Drittel aller Menschen in der Stadt leben. Weltweit sind Städte demnach vor große Herausforderungen gestellt: Ob Klimaanpassung, effiziente Energieversorgung, flexible Infrastruktursysteme, nachhaltige Mobilität oder urbane Resilienz – in der Stadt treffen all diese Fragen aufeinander. Wie gehen wir mit dieser Entwicklung um? Wie machen wir Städte zu zukunftsfähigen und nachhaltigen Lebensräumen?

Die Antworten auf diese Fragen, gebündelt unter dem Thema Zukunftsstadt, können nicht auf nationaler Ebene gefunden werden, sondern erfordern internationale Kooperation. Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seine aktuelle internationale Forschungsmarketingkampagne unter das Thema „Zukunftsstadt" gestellt. Unter dem Namen „Shaping the Future – Building the City of Tomorrow" bietet die Kampagne 10 exzellenten Forschungsnetzwerken eine Plattform, ihre innovativen Projekte für nachhaltige Stadtentwicklung im Ausland zu präsentieren und sich weltweit mit starken Partnern zu vernetzen. Schwerpunktländer der geplanten Aktivitäten sind China, Indien, Vietnam, Kolumbien und die USA.

Die Stadtentwicklungs-Projekte reichen von der Vermarktung nachhaltiger Verkehrssysteme in China über die Präsentation von Systemlösungen auf dem Fachgebiet der schwimmenden Bauten in Vietnam bis hin zu anwenderfreundlichen Softwarelösungen für urbane Resilienz in den USA. Begleitet werden die Maßnahmen von einer breit angelegten Dachkampagne in den 5 Zielländern und in Deutschland. Bereits im März werden internationale Netzwerke auf dem German Science Day in Ho Chi Minh-Stadt geknüpft, es folgen Beteiligungen an hochrangigen Leitmessen weltweit, wie zum Beispiel der Smart Cities NYC in den USA oder der Smart Cities India in Neu-Delhi.

Die Auftaktveranstaltung „Gemeinsam für die Stadt von Morgen" markiert den Beginn der internationalen BMBF-Kampagne. Zahlreiche Städtebau-Experten aus Politik, Wissenschaft und Forschung sowie die Vertreter der 10 geförderten Forschungsnetzwerke nutzten die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über ihre Visionen für nachhaltige, energieeffiziente und lebenswerte Städte der Zukunft auszutauschen.

Research in Germany – Land of Ideas

Die Kampagne ist Teil des BMBF-Aktionsbündnisses Forschungsmarketing und als wichtige Maßnahme innerhalb der Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung verankert. Ziel ist es, Deutschland unter dem Dach von „Research in Germany" als attraktives Land für Bildung, Forschung und Innovation noch bekannter und die Zugänge zum Forschungs-standort Deutschland im Ausland sichtbarer zu machen. Der DLR Projektträger betreut die internationale Kampagne im Auftrag des BMBF.