21.12.2011
28.02.2018


Innovative Konzepte für die Energiewende

Die Energiewende mitgestalten – Nutzer als Innovationstreiber

Datum: 29. Juni 2016
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin
Beginn 9:00 Uhr, Veranstaltungsende ca. 17:00 Uhr
Veranstalter: Universität Stuttgart, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Dialogik

Ohne Smart Grids keine Energiewende – auf Haushaltsebene werden intelligente Lösungen benötigt, um erneuerbare Energien in das Stromnetz zu integrieren. Und Energieversorger stehen vor der Herausforderung, innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln.

  • Welche Potenziale haben innovative Ansätze zur Nutzerintegration in unternehmerische Innovationsprozesse?
  • Welche Herausforderungen ergeben sich aus der Implementierung intelligenter Lösungen auf Haushaltsebene?

Auf der Konferenz diskutieren Sie darüber mit:

  • Annegret-Claudine Agricola, Tilia GmbH;
  • Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Fraunhofer IAO und IAT Universität Stuttgart;
  • Bernhard Fenn, ENTEGA; 
  • Hellmuth Frey, EnBW; 
  • Sylvia Kotting-Uhl, MdB B90/Grüne; 
  • Dr. Holger Krawinkel, MVV; u.a.m.


Transformationsprozess Energiewende: Methoden der Partizipation und Kommunikation

Datum: 30. Juni 2016
Ort: Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin
Beginn 9:30 Uhr Veranstaltungsende ca. 17:00 Uhr
Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, Universität Stuttgart, Dialogik, BTU Cottbus-Senftenberg, Hochschule Augsburg

Für komplexe Transformationsprozesse wie die Energiewende sind neue Ansätze zur Sensibilisierung, Kommunikation und Gestaltung notwendig.

  • Welche Instrumente und Werkzeuge eignen sich, um für solche Transformationsprozesse zu sensibilisieren?
  • Welche Methoden für die Gestaltung von Innovations- und Transformationsprozessen werden derzeit diskutiert?

Auf der gemeinsamen Konferenz der Projekte InnoSmart und e-transform diskutieren Sie darüber mit:

  • Martina Bergk, Life e.V.;
  • Dr. Florian Braun, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel;
  • Tillmann Damrau, Bildwissenschaftler und Bildender Künstler;
  • Dr. Esther Hoffmann, Institut für ökologische Wirtschafts-forschung;
  • Martin Kim Luge, Fraunhofer CeRRI;
  • Prof. Ortwin Renn, IASS;
  • Prof. Harald Rohracher, Universität Linköping;
  • Peter Schneider, FutureCamp; u.a.m.


Anmeldung für beide Veranstaltungen unter www.innosmart-projekt.de/veranstaltungen

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl für beide Veranstaltungen begrenzt ist und darum um frühzeitige Anmeldung gebeten wird.

Anmeldeschluss ist der 6. Juni 2016. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Zielgruppe

Beide Konferenzen richten sich an Vertreter/innen von Unternehmen und Verbänden, Initiativen und Interessengruppen von gesellschaftlichen Veränderungsprozessen.

Weitere Informationen zu beiden Konferenzen finden Sie unter: www.innosmart-projekt.de/veranstaltungen