23.07.2013
31.12.2018


r4 - Innovative Technologien für Ressourceneffizienz - Forschung zur Bereitstellung wirtschaftsstrategischer Rohstoffe

Die Verfügbarkeit wirtschaftsstrategischer Rohstoffe ist für die exportorientierte Industrienation Deutschland mit breiter Produktionsbasis eine unabdingbare Voraussetzung zur Sicherung der Arbeitsplätze und des Wohlstands. Der rasant steigende Bedarf an wirtschaftsstrategischen Rohstoffen erfordert neben der Effizienzsteigerung auch eine Erhöhung des Angebots an wirtschaftsstrategischen Primär- und Sekundärrohstoffen.

Gallium Kristalle (Andre Bertram, Clausthal-Zellerfeld / PPM Pure Metals GmbH, Langelsheim)
Gallium Kristalle
Foto: Andre Bertram, Clausthal-Zellerfeld / PPM Pure Metals GmbH, Langelsheim

Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft sind aufgefordert an neuen Strategien und Technologien zu arbeiten und innovative, wirtschaftliche und umweltverträgliche Lösungen zu entwickeln, um auf zunehmende Risiken bei der Versorgungssicherheit und steigende Kosten für Rohstoffe zu reagieren. Das BMBF unterstützt diese Forschungsinitiativen und fördert im Rahmen der r4-Fördermaßnahme FuE Projekte zur Ressourceneffizienz in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung von umweltverträglichen technischen Konzepten zur wirtschaftlichen Nutzung von komplexen Erzen bekannter Lagerstätten
  • Entwicklung von Konzepten zur Exploration von Primärrohstoffen
  • Mobilisierung von Aufbereitungs- und Produktionsrückständen
  • Kreislaufführung von Altprodukten (end-of-life)
  • Steigerung der Akzeptanz für die Rohstoffgewinnung

Zielmetalle der Fördermaßnahme sind z.B. Platingruppenmetalle, Stahlveredler, Elektronikmetalle, Seltene Erden.
Als flankierende Maßnahmen sollen herausragende junge Wissenschaftler im Rahmen von  Nachwuchsgruppen, eine strukturbildende Maßnahme bzw. ein Netzwerk zur Stärkung der deutschen Rohstofftechnologieforschung im internationalen Wettbewerb und ein Integrations- und Transferprojekt unterstützt werden.  

Zuletzt geändert: 19.07.2013