06.08.2010
28.02.2019


2. Statusseminar der BMBF-Fördermaßnahme RiSKWa

Sauberes Wasser ist unverzichtbar für Leben auf unserem Planeten. Auch wenn in Deutschland sowohl das Trinkwasser als auch viele Oberflächengewässer eine hohe Qualität besitzen, ist es zunehmenden Belastungen ausgesetzt. Denn es gelangen immer mehr Stoffe wie Arzneimittel, Hormone, Sonnenschutzmittel, Inhaltsstoffe von Waschmitteln und auch Krankheitserreger in den Wasserkreislauf.

Für diese Herausforderungen, die durch die veränderte Altersstruktur der Bevölkerung und durch den Klimawandel auch in Deutschland zunehmen, bedarf es innovativer Konzepte zur Bewertung von Risiken und den Umgang mit ihnen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung verfolgt mit der Förderinitiative „Risikomanagement von neuen Schadstoffen und Krankheitserregern im Wasserkreislauf“ (RiSKWa) einen integrierten, anwendungsorientierten Ansatz für einen vorsorgenden Umwelt- und Gesundheitsschutz.

Im Rahmen des 2. Statusseminars präsentieren die 12 Verbundprojekte der Fördermaßnahme ihre bisherigen Ergebnisse. Zusätzlich wird der aktuelle Stand der übergreifenden Querschnittsthemen vorgestellt. Begleitend findet eine Posterpräsentation der Verbundprojekte statt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung finden Sie unter http://www.bmbf.riskwa.de/de/707.php und http://www.bmbf.riskwa.de/_img/article/Flyer_RISKWA_2_StatusSem_2013_end.pdf .