Prof. Dr. Martin Quaas

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Deutschland

Kurzbiographie

Martin Quaas, Leiter der Arbeitsgruppe Nachhaltige Fischerei an der Christian-Albrecht-Universität Kiel vertritt die These, dass es derzeit keine effektiven Beschränkungen des Fischfanges gibt, was mit dem Anspruch einer vorbildlichen Fischerei nur schwer vereinbar sei. Nachhaltigkeit in der Fischerei sei auch volkswirtschaftlich sinnvoll. Die anhaltende Überfischung zeige, dass die Fischereipolitik in erster Linie kurzfristige Partikularinteressen bediene, statt auf Nachhaltigkeit und langfristige Wirtschaftlichkeit zu setzen. In einer interdisziplinären Studie hat Martin Quaas mit einem internationalen Team von Forschenden gezeigt, dass die Kombination von zunehmender Nachfrage und immer effizienterer Fangtechnologie die wichtigsten Fischbestände im Nordatlantik bis Mitte des Jahrhunderts an den Rand des Kollaps führen dürfte, wenn das Fischereimanagement nicht deutlich verbessert würde.

  • Nachhaltige Fischerei und ihre Kontrolle in der EU – Anspruch und Wirklichkeit

Zuletzt geändert am