Dipl. jur. Ulf Stecher

Bürgermeister der Stadt Heide (SH)

Deutschland

Kurzbiographie

Bürgermeister Ulf Stecher wurde am 28. Februar 1967 in Heide (Holstein) geboren, ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Heide.

Auf die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten, den Bundeswehrdienst als Zeitsoldat sowie den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg folgte ein Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und eine anschließende Tätigkeit als Jurist bei einer Heider Rechtsanwalts- und Notarskanzlei. Bereits seit 1989 war Stecher für den Bundestagsabgeordneten und späteren schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen (CDU) tätig. Seit 2002 ist Ulf Stecher (CDU) Bürgermeister der Dithmarscher Kreisstadt Heide (22.000 Einwohner). Sie liegt an der Westküste Schleswig-Holsteins auf halbem Weg zwischen Hamburg und Dänemark.

Als Bürgermeister eines Mittelzentrums im ländlichen Raum setzt sich Stecher insbesondere für eine intensive Kooperation der Stadt Heide mit den Gemeinden des Umlandes ein. Stecher ist Initiator und stellvertretender Vorstand der 2013 gegründeten Entwicklungsagentur Region Heide (AöR). Neben einer nachhaltigen, interkommunalen Gebietsentwicklung (rund 40.000 Einwohner) setzt diese im Bereich der Wirtschaftsförderung neue Impulse. Im Mittelpunkt steht dabei die sektorenübergreifende Nutzbarmachung abgeregelter Windenergie in der Region Heide. Mit einer installierten Leistung von 1,5 GW sowie der Produktion an der Westküste insgesamt, zählt diese europaweit zu den wichtigsten Erzeugern erneuerbarer Energie.

Der Zuschlag für das Forschungsvorhaben QUARREE100 im Jahr 2017 stellt einen wichtigen Meilenstein der Heider Initiative zur Stärkung der regionalen Wertschöpfung mittels erneuerbarer Energie dar. Das mit rund 24 Mio. Euro durch die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie Bildung und Forschung geförderte Projekt entwickelt und demonstriert bis 2022 ein resilientes, integriertes und systemdienliches Energieversorgungssystem auf regenerativer Basis für ein Heider Stadtquartier.

Darüber hinaus engagiert sich Stecher im Rahmen der technologischen Projektinitiative ENTREE100 für die Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich der erneuerbaren Energieerzeugung, -Umwandlung und –Speicherung. Das dynamisch wachsende Industrie- und Forschungscluster wird von der Stadt und der Region Heide gemeinsam mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ortsansässigen Unternehmen sowie Partnern aus Deutschland und darüber hinaus vorangetrieben. Ziel ist unter anderem die Produktion von „grünem" Wasserstoff und dessen Weiterverarbeitung zu synthetischen Kraftstoffen.

Seit 2017 ist Ulf Stecher Vorsitzender des Städtebundes Schleswig-Holstein und vertritt auf Landes- und Bundesebene die Interessen der Städte Schleswig-Holsteins und ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Zuletzt geändert am