Prof. Dr. Vicky Temperton

Leuphana Universität Lüneburg

Deutschland

Kurzbiographie

Seit Anfang April 2015 ist Prof. Dr. Vicky Temperton als Professorin für Ecosystem Functioning und Ecosystem Services am Institut für Ökologie (IFÖ) der Leuphana Universität Lüneburg tätig. Die gebürtige Engländerin forscht bereits seit vielen Jahren in Deutschland. Nach Studium und Promotion in England und Schottland führte ihr wissenschaftlicher Karriereweg sie zunächst als Postdoc an die Universität Jena. Nach einer dreijährigen Station am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena wechselte sie vor knapp zehn Jahren an das Forschungszentrum Jülich, wo sie bis zu ihrem Wechsel nach Lüneburg als Forschungsgruppenleiterin tätig war. Parallel habilitierte sich Temperton an der Universität Bayreuth.
Tempertons Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Biodiversitäts- und Ökosystemforschung. Ihr Hauptinteresse gilt der Frage, wie Pflanzenarten miteinander interagieren und welche Auswirkungen diese Interaktion auf die Entwicklung und das Funktionieren von Ökosystemen hat. Dabei konzentriert sich Temperton insbesondere auf Graslandhabitate. Tempertons Forschungsergebnisse geben Aufschluss darüber, was bei der Renaturierung von Graslandflächen zu beachten ist. Die von Temperton durchgeführte Forschung zeigt, welche Pflanzenarten am effektivsten für die Renaturierung eingesetzt werden können und in welcher Reihenfolge sie ausgesät werden sollten.

Download der Präsentation (0,38 MB)

Zuletzt geändert am