Prof. Dr. Harald Welzer

Futurzwei-Stiftung Zukunftsfähigkeit

Deutschland

Kurzbiographie

Harald Welzer ist Direktor von FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit, die praktische und experimentelle Strategien der gesellschaftlichen Transformation unterstützt und fördert. In zahlreichen Vorträgen, Artikeln und Interviews setzt er sich für die sozialökologische Transformation und den Erhalt der offenen Gesellschaft ein. Außerdem ist der Soziologe und Sozialpsychologe, Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg und lehrt als ständiger Gastprofessor Sozialpsychologie an der Universität St. Gallen. Vor seinen derzeitigen Positionen leitete er das Center for Interdisciplinary Memory Research in Essen, war Professor für Sozialpsychologie an der Universität Witten/Herdecke und Forschungsleiter von Teilprojekten der KlimaKultur am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. Zuletzt erschienen von ihm im S. Fischer Verlag die Bücher „Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen", „Selbst denken. Anleitung zum Widerstand" und „Wir sind die Mehrheit. Für eine offene Gesellschaft".

Auswahl der Veröffentlichungen:
„Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden." Frankfurt/Main: Fischer 2005.
„Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird." Frankfurt/Main: Fischer 2008.
„Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben." Frankfurt/Main: Fischer 2011.
„Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand." Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2013.
„Autonomie. Eine Verteidigung" (gem. mit Michael Pauen). Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2015.
„Die smarte Diktatur. Angriff auf unsere Freiheit." Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2016.
„Wir sind die Mehrheit. Für eine offene Gesellschaft." Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag 2017.
„Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen." Frankfurt/Main: S. Fischer Verlag, 2019.
Die Bücher von Harald Welzer sind in 21 Ländern erschienen.

Zuletzt geändert am