11.04.2016
31.12.2022


Berliner ENERGIETAGE 2018 - Energiewende in Deutschland

Als Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland bieten die ENERGIETAGE einen einmaligen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen. Die über 50 Fachveranstaltungen mit mehr als 350 Referentinnen und Referenten richten sich an Entscheider aus Politik, Verwaltung, Verbänden, an Experten aus der Energie- und Wohnungswirtschaft oder öffentliche Einrichtungen sowie an Architekten, Ingenieure und Consultants.
Die Energietage sind in der deutschen Energiewende-Debatte dabei bereits seit 1999 fest etabliert und bilden jährlich eine zentrale Plattform für den Austausch von Politik, Praxis und Forschung auf Bundesebene. Jährlich im Frühsommer finden sich unter dem Dach des Kongresses alleine auf Veranstalter*innen-Seite zwischen 60 bis 100 meinungsbildende Institutionen zusammen, die gemeinsam an drei Tagen über 200 Stunden Kongressprogramm mit über 300 Referent*innen anbieten, um aktuelle Trends und Initiativen vorzustellen oder die großen Leitplanken der Energiewende in Deutschland und in Europa zu diskutieren.

Mit 100 Millionen Euro fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in der Forschungsinitiative „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt" sechs zukunftsweisende Quartiere. Am Dienstag, dem 8. Mai von 18:00 bis 20:00, stellen sich die sechs Quartiere aus Esslingen, Heide, Kaiserslautern, Oldenburg, Stuttgart/Überlingen und Zwickau im Rahmen der ENERGIETAGE der Öffentlichkeit vor.