Durch die Energiewende navigieren

Werden in Zukunft mehr Elektroautos oder Wasserstoff-Busse über Deutschlands Straßen fahren? Wo sollte das Stromnetz mit Erdkabeln ausgebaut werden und wo fehlt dafür die Akzeptanz in der Bevölkerung? Antworten auf diese Fragen sucht das Kopernikus-Projekt ENavi, das ein Navigationsmodell für die Energiewende erstellen wird. 200 Teilnehmer diskutieren über die ersten drei Jahre der Förderung bei ihrem ersten Arbeitstreffen vom 19. bis 21. Dezember 2016 in Berlin.