YESPV-NIGBEN - photovoltaisch unterstützte Nahrungsmittelerzeugung und -trocknung (Nigeria, Benin)

Gambia und Benin produzieren genügend Lebensmittel, um sich selbst zu versorgen. Weil ein Großteil der Ernten jedoch noch auf den Feldern verfault, will das Projekt YESPV-NIGBEN die Ernteerträge mit erneuerbarer Energie trocknen und so Hungersnöte vermeiden.

YESPV-NIGBEN ist ein deutsch-afrikanisches CLIENT II-Projekt, das das Ziel hat, die Nahrungsmittel- und Energieerzeugung in Nigeria und Benin durch den Einsatz klimafreundlicher und effizienter Landnutzungsmittel zur Nahrungsmittel- und Energieerzeugung zu unterstützen. In den Bergregionen Nigerias wird untersucht, wie mit Photovoltaik (PV) Nahrungsmittel in Gewächshäusern erzeugt und im Anschluss durch PV gestützte Trocknungsanlagen getrocknet werden können. Nahrungsmittel-überschüsse aus der Landwirtschaft werden für spätere Dürreperioden konserviert. Als Ergebnis werden Ertragsanalysen und sozioökonomische Berichte erwartet. YESPV-NIGBEN ist Teil der Fördermaßnahme „CLIENT II - Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen".

Projektpartner:

  • Forschungszentrum Jülich GmbH
  • SUNFarming GmbH
  • National Centre for Energy Research and Development der University of Nigeria
  • Center for Atmospheric Research der National Space Research and Development Agency, Nigeria
  • Eauxwell Nigeria Limited

Zuletzt geändert am