Entwicklung hocheffizienter Hybrid-Solarzellen aus CIGS- und Perowskit- Materialien - CISOVSKIT

Solarzellen wandeln Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom um. Herzstück jeder Solarzelle ist ein Halbleitermaterial, das bei sogenannten CIGS-Solarzellen aus Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid (CIGS) zusammengesetzt ist. Die Werkstoffe wandeln das Sonnenlicht besonders gut in elektrische Energie um, so dass der Wirkungsgrad den Spitzenwert von 21,7 Prozent erreicht. Der Wirkungsgrad von Solarzellen lässt sich weiter steigern, indem zwei Solarzellen mit unterschiedlichen spektralen Absorptionsbereichen in einem Tandem miteinander verknüpft werden.

Projektziele
Das Projekt CISOVSKIT will dafür die CIGS-Zelle mit der neuartigen Perowskit-Solarzelle verbinden. Es gilt, sowohl jede Teilzelle für sich, als auch den Aufbau und die Herstellung des Tandems zu optimieren.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Projektleitung
Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)
Ludwig-Maximilians-Universität München, Fakultät für Chemie und Pharmazie, Department Chemie
Karlsruher Institut für Technologie, Lichttechnisches Institut

Zuletzt geändert am