Thermische Isolationswerkstoffe hoher Festigkeit und höchster Isolationswerte - Thermostop

Heizen und Klimatisieren macht einen großen Teil des Gesamtenergieverbrauchs eines Gebäudes aus. Dieser Verbrauch lässt sich durch eine geeignete Wärmeisolation verringern, da Wärmeverluste an die Umgebung minimiert werden. Jedoch zeigen die am häufigsten verwendeten Isolationsstoffe, wie Glaswolle oder Polyurethan-Schaum, wegen ihres hohen Anteils an Poren und Hohlräumen eine sehr geringe Festigkeit.

Projektziele
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wollen im Projekt Thermostop unter Koordination der Universität Duisburg-Essen neue Materialien auf Basis von Kompositen aus Nanopartikel in Verbindung mit Polymeren entwickeln. Ziel ist eine nahezu porenfreie und tragfähige Wärmedämmung herzustellen, d.h. bei vergleichbaren Isolationseigenschaften wie die klassischen Werkstoffe soll eine viel höhere Festigkeit erreicht werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Projektleitung
Universität Duisburg-Essen, Institut für Materialwissenschaft
ContiTech AG

Zuletzt geändert am