CLIMATE_AFFECT – Auswirkungen des Klimawandels und klimawandelbezogener Naturgefahren auf Individuen, Unternehmen und den Versicherungssektor

Die möglichen Folgen der globalen Erderwärmung stellen sowohl für den Menschen als auch die Natur große Herausforderungen und erhebliche Risiken bereit. Zur Vermeidung einer Klimakatastrophe muss die Abkehr von fossilen Brennstoffen vollzogen werden. Doch scheinbar fällt der Gesellschaft dieser Wandel sehr schwer. Warum ist das so? Eine effektivere Klimapolitik kann nur dann erreicht werden, wenn Bevölkerung und Unternehmen von deren Notwendigkeit und Nutzen überzeugt sind. Daher sind Faktoren, die das Wissen sowie die Einstellungen und Handlungen von Individuen und Unternehmen in Bezug auf den Klimawandel beeinflussen, von großer Relevanz für Entscheidungsträger.

Zielsetzung

Das erste Ziel des Projekts ist es deshalb, das Wissen und die Einstellungen von Individuen sowie Unternehmen zum Klimawandel zu ermitteln und zu analysieren. Zudem soll erforscht werden, von welchen Faktoren das Klimawissen sowie die Einstellung zum Klimawandel bestimmt werden. Sehr wahrscheinlich wird der Klimawandel Anpassungsreaktionen der betroffenen Menschen nach sich ziehen. Das zweite Projektziel liegt darin, abzuschätzen, mit welchen Verhaltensreaktionen zu rechnen ist. Dabei soll sowohl der Effekt auf nationale und internationale Migrationsströme als auch der Einfluss auf Unternehmen analysiert werden. Nicht zuletzt wird zunehmend diskutiert, wie die möglichen Konsequenzen des Klimawandels abgefedert werden können. Vor diesem Hintergrund ist das dritte Projektziel zu untersuchen, welche Rolle Versicherungen in diesem Zusammenhang spielen können.

Die Projektergebnisse sollen politischen Entscheidungsträgern fundierte Auskunft darüber geben, wie die Einstellungen von Wählern zum Klimawandel beschaffen sind, was sie determiniert und wie sie beeinflusst werden können. Zudem sollen die Projektergebnisse dazu beitragen, die Konsequenzen des Klimawandels deutlich besser abschätzen zu können. Die Relevanz unterschiedlicher Klimarisiken und mögliche Anpassungsreaktionen sind auch für Unternehmen wichtige Themen.

Im Rahmen des Projekts arbeiten Wissenschaftler der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, des Ifo Instituts München sowie weitere externe Forscher zusammen.

Kontakt

Prof. Dr. Michael Berlemann
Helmut-Schmidt-Universität
Lehrstuhl für Politische Ökonomie und empirische Wirtschaftsforschung
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg

Tel.: + 49 (0)6541-2860
E-Mail: michael.berlemann@hsu-hh.de

Link zur Homepage

Zuletzt geändert am