KliMoPrax/UseUClim - Klimamodelle für die Praxis/Überprüfung der Praxis- und Nutzertauglichkeit von Stadtklimamodellen

Projektziel
Ergebnisse des Stadtklima-Modells sollen nicht nur belastbare Aussagen für eine Vielzahl konkreter Anwendungen ermöglichen, sondern auch die Ansprüche an die Rechnerinfrastruktur und Fachkenntnisse der potenziellen Nutzer berücksichtigen. Um die Erfüllung der Anforderungen der Nutzer sicherzustellen, werden ausgewählte Anwendungsbeispiele und Nutzerkreise direkt in die Modellentwicklung und Messdatenerhebung integriert.

Mit Workshops und Umfragen in unterschiedlichen Projektphasen werden einerseits die Anwenderanforderungen ermittelt und andererseits wird in zwei Testphasen überprüft, ob diese Anforderungen von dem zu entwickelnden Modell auch erfüllt werden. Zusätzlich werden Schulungen angeboten, um die zukünftigen Anwender mit dem Umgang des Modells vertraut zu machen, Weiterentwicklungsbedarfe zu identifizieren und so zur kontinuierlichen Modellentwicklung beizutragen. Die notwendige und intensive Zusammenarbeit mit den potenziellen Anwendern aus dem kommunalen Umfeld und der Wirtschaft wird über die Einbindung von Unterauftragnehmern aus den genannten Bereichen sichergestellt.

Projektleitung
i. V. Dr. sc. Dipl.-Ing. Frank-Andreas Weber
Bereichsleiter Wassergütewirtschaft & Nachhaltige Entwicklung · Koordinator Asien
Forschungsinstitut für Wasser und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.
Kackertstraße 15-17
52056 Aachen
Tel.: +49 241 802 39 52
E-Mail: weber@fiw.rwth-aachen.de

Dr. Jörg Cortekar
Climate Service Center Germany (GERICS)
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1
20095 Hamburg
Tel.: +49 40 226 338 445
E-Mail: Joerg.Cortekar@hzg.de

Link zur Homepage

Zuletzt geändert am