Status Quo und Zukunft der Sharing Economy: „i-share"-Symposium am 26.04.2018 an der Hertie School

Das Symposium „Status Quo und Zukunft der Sharing Economy" am 26. April 2018 ab 11.00 Uhr in der Hertie School of Governance, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin, ist nach vorheriger Anmeldung presseöffentlich.
Welchen Beitrag leistet die Sharing Economy zum nachhaltigen Wirtschaften in Deutschland? Und welche Entwicklung des vielfältigen Sektors, dessen Grundidee das Teilen von Ressourcen ist, zeichnet sich deutschlandweit ab? Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt „i-share" der Hertie School of Governance sowie der Universitäten Mannheim, Göttingen und Augsburg geht diesen Fragen seit 2015 nach. Zum vierten Mal laden die Wissenschaftler Vertreter der Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zu einem Symposium ein.

Unter dem Titel „Status Quo und Zukunft der Sharing Economy" kommen am 26. April 2018 von 11.00-16.00 Uhr die Experten an der Hertie School of Governance zusammen. Unter dem Vorsitz von Johanna Mair, Professor for Organization, Strategy and Leadership an der Hertie School, referiert unter anderem Pieter van de Glind von der in Amsterdam angesiedelten Plattform für kollaborative und Sharing Economy ShareNL.

Das Projekt „i-share: Beitrag der Sharing Economy zum Nachhaltigen Wirtschaften in Deutschland" ist eines von 30 Forschungsprojekten, die einen Beitrag zu „Nachhaltigem Wirtschaften" leisten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert damit die Entwicklung von Perspektiven für eine ökologisch verträgliche, sozial inklusive und wettbewerbsfähige Wirtschaft. Dafür stellt das BMBF in der Sozial-ökologischen Forschung rund 31 Millionen Euro bereit. Sie ist Teil der Leitinitiative Green Economy im Rahmenprogramm „Forschung für Nachhaltige Entwicklung" (FONA).

Das Symposium „Status Quo und Zukunft der Sharing Economy" am 26. April 2018 ab 11.00 Uhr in der Hertie School of Governance, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin, ist nach vorheriger Anmeldung presseöffentlich. Programm und Anmeldeformular finden Sie hier:https://www.hertie-school.org/en/events/event-previews/event-previews/isharesymposium/.

Die Hertie School of Governance ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Sitz in Berlin. Ihr Ziel ist es, herausragend qualifizierte junge Menschen auf Führungsaufgaben im öffentlichen Bereich, in der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft vorzubereiten. Mit interdisziplinärer Forschung will die Hertie School zudem die Diskussion über moderne Staatlichkeit voranbringen und den Austausch zwischen den Sektoren anregen. Die Hochschule wurde Ende 2003 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet und wird seither maßgeblich von ihr getragen.