Freiheit verpflichtet?!

4. Symposium "Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" (SISI), 17.07.2018, München



    WS2.3: BNE on- und offline – Verbindungswege zwischen analoger und digitaler Hochschullehre

zu den Workshop Ergebnissen

Datum: 17/07/2018
Zeit: 16:00 - 17:30
Ort: LMU München, HGB - D Z007

Sprache: Deutsch

Welche Rolle kann digitale Lehre in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung einnehmen? Unter welchen Umständen kann diese gelingen und wie können nicht nur Inhalte, sondern auch Methoden vermittelt werden? Wo können sich digitale Lehre und Präsenzlehre sinnvoll ergänzen? Im Workshop werden funktionierende Projekte zur digitalen Vermittlung von BNE vorgestellt, die über eine reine Wissensvermittlung hinausgehen und mittels Integration von forschendem Lernen oder Blended-Learning-Formaten innovative BNE-Lehre anbieten. Anhand dieser Beispiele werden zunächst Faktoren herausgearbeitet, die eine Nutzung digitaler Lernangebote hemmen, um anschließend gemeinsam Gestaltungsideen zu entwickeln, wie BNE und Digitalisierung optimal zusammenwirken können.

 

Vorträge
Katharina Lingenau, Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit, Universität Bremen
Download der Präsentation (1,76 MB)
"Die Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit als funktionierendes Beispiel für digitale Vermittlung von BNE"

Giovanni Fonseca, Education for Sustainable Development (ESD) Expert Net
"Organic Learning als funktionierendes Beispiel internationaler BNE Vermittlung"

Verena Salomon, netzwerk n
"Die plattform n des netzwerk n als Schnittstelle von BNE & Nachhaltigkeitsaktivismus an Hochschulen"

Anneke Schaardt, Yooweedoo
"Verknüpfung von Online- und Offline- Lernangeboten in der Projektplanung und –umsetzung"



Workshop Ergebnisse

Ergebnispräsentation Workshop (0,82 MB)


Sessionverantwortliche/r:

Katharina Lingenau
Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit
Universität Bremen

Jonas Joachims
Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit
Universität Bremen

Oliver Ahel
Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit
Universität Bremen