4. Symposium "Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" (SISI)

(only available in German)
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) laden ein zum 4. Symposium „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" am 17.07.2018 in München.

Freiheit verpflichtet?!
Was Nachhaltigkeit für die Wissenschaft bedeutet

Fünf Jahre nach dem ersten SISI-Symposium ist die Zeit reif für eine kritisch-konstruktive Auseinandersetzung:

  • mit den Ergebnissen des bisherigen Prozesses „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft"
  • mit Fragen, die in der Auseinandersetzung und der konkreten Umsetzung entstanden sind
  • über Bewertungs- und Belohnungssysteme, die nachhaltiges Forschen ermöglichen und Anreize dafür bieten
  • über sinnvolle Kooperationen und künftige Akteurskonstellationen
  • und einmal wieder mit der Grundsatzfrage: Wo beginnt und wo endet die Verantwortung der Wissenschaft insgesamt und des Einzelnen.

Vor fünf Jahren hat das BMBF zum ersten SISI-Symposium eingeladen. Wissenschaftler, Verwaltungsmitarbeiter, Institutsleiter und Studierende diskutierten über „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft" und setzen dies seitdem in Forschungs- und Praxisprojekten um. Auch das diesjährige Symposium wird in Kooperation mit den Akteuren gemeinsam gestaltet.

Das SISI-Symposium ist Teil der BNE-Tour 2018, die im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Bildung für Nachhaltige Entwicklung stattfindet, um dessen Umsetzung gemeinsam mit den Stakeholdern voranzutreiben.

       FONA Forschung für Nachhaltige Entwicklung BMBF           LMU Ludwig-Maximilians-Universität München              BNE Bildung für Nachhaltige Entwicklung