Conference „EU Raw Materials 2050: Roadmap to Success"

(only available in German)
Die Zukunft der Rohstoffversorgung in Europa ist Thema der Konferenz „EU Raw Materials 2050: Roadmap to Success" an der Royal Flemish Academy of Sciences and Art in Brüssel. Anmeldungen zur Veranstaltung am 17. April sind ab sofort möglich.
Experten aus Regierungen und europäischen Institutionen, aus der Forschungsförderung, Politik und der Rohstoff-Branche – sie alle sind zur Teilnahme an der eintägigen Konferenz „EU Raw Materials 2050: Roadmap to Success" am 17. April geladen. Der Veranstalter, „VERAM - Vision and Roadmap for European Raw Materials", stellt seine „Raw Materials Roadmap 2050" vor, die Empfehlungen zu europäischen Forschungs- und Innovationsaktivitäten für den Rohstoff-Bereich gibt. Damit sollen die Rohstoffversorgung und -nutzung in Europa optimal aufgestellt und die Innovationskapazität des erhöht werden.

Die Veranstaltung hat insgesamt drei Tagesordnungspunkte: Anfangs sollen Zukunftsszenarien diskutiert werden, um Chancen und Risiken innerhalb des Rohstoffsektors zu identifizieren. Anschließend stehen Visionen für den Rohstoffsektor bis 2030 und 2050 auf der Tagesordnung - unter Berücksichtigung bevorstehender Veränderungen wie z.B. Digitalisierung und Klimawandel. Abschließend werden die Empfehlungen der „Raw Materials Roadmap 2050" zu notwendigen Forschungs- und Innovationsaktivitäten vorgestellt. „VERAM - Vision and Roadmap for European Raw Materials" ist eine Initiative, die Forschung und Innovation im Rohstoffbereich in Europa besser koordinieren soll und dabei insbesondere relevante Europäische Technologieplattformen einbindet.

Zur Registrierung: http://veram2050.eu/register-now-to-the-veram-final-conference-eu-raw-materials-2050-roadmap-to-success/