02.09.2013
31.12.2018


Final conference of the BiNKA project - Education for sustainable consumption through mindfulness training

(only available in German)
Achtsamkeitsmeditation erfreut sich seit Jahrzehnten wachsender Beliebtheit. Außer ins Privatleben praktizierender Menschen hat diese Form der Meditation längst Einzug in Gesundheits- und Bildungsinstitutionen sowie in die Privatwirtschaft gehalten. In jüngerer Vergangenheit wurde Achtsamkeit auch mit nachhaltigem Konsum in Verbindung gebracht. Der Achtsamkeitspraxis wird nachgesagt, über die Stärkung des Bewusstseins für zentrale Werte, Einstellungen und das eigene Handeln dazu beizutragen, dass Menschen in die Lage versetzt werden, individuelles Konsumverhalten mehr an den eigenen Überzeugungen auszurichten.
Achtsamkeitsmeditation erfreut sich seit Jahrzehnten wachsender Beliebtheit. Außer ins Privatleben praktizierender Menschen hat diese Form der Meditation längst Einzug in Gesundheits- und Bildungsinstitutionen sowie in die Privatwirtschaft gehalten. In jüngerer Vergangenheit wurde Achtsamkeit auch mit nachhaltigem Konsum in Verbindung gebracht. Der Achtsamkeitspraxis wird nachgesagt, über die Stärkung des Bewusstseins für zentrale Werte, Einstellungen und das eigene Handeln dazu beizutragen, dass Menschen in die Lage versetzt werden, individuelles Konsumverhalten mehr an den eigenen Überzeugungen auszurichten.

Im BiNKA-Projekt wurde der Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und nachhaltigem Konsumverhalten erstmals empirisch im Rahmen einer umfassenden Interventionsstudie untersucht. Dabei galt das Forschungsinteresse der Wirkung eines konsumfokussierten Achtsamkeitstrainings („BiNKA-Training") auf eine nachhaltigere Gestaltung des individuellen Konsumverhaltens im Rahmen der Bildung für Nachhaltigen Konsum (BNK).

Auf der Konferenz werden nach 3 Jahren intensiver Auseinandersetzung die Projektergebnisse vorgestellt und ihre Implikationen mit Expert*innen und Teilnehmenden aus unterschiedlichen disziplinären Blickwinkeln diskutiert. Weiterhin werden Workshops zur direkten transdisziplinären Auseinandersetzung rund um die Themen Achtsamkeit und Konsum durchgeführt. Ein abschließender Höhepunkt ist das zuvor aufgezeichnete Skype-Gespräch zum Thema „Mindfulness and Sustainable Consumption" zwischen dem MBSR-Begründer Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und Senior Berater des Projektes Dr. Paul Grossman. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine gemeinsame themenspezifische Meditationspraxis.