• 12. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit

    14.-15. September 2015, Maritim Hotel Bonn

    Informationen zu Programm und Anmeldung erhalten Sie hier



  • Zwei Bienen saugen Nektar aus einer Blüte

    Wildbienen

    Als Bestäuber und für die Erhaltung der Biodiversität
    sind Wildbienen unentbehrlich.

    Lernen Sie mehr über das Leben der Wildbienen.



  • Perspektive Erde - In der Stadt der Zukunft

    Ausgewählte Projekte finden Sie hier!

    Das Interview mit Bundesforschungsministerin Johanna Wanka finden Sie hier

  • Banner mit Straßenschild mit Text: Ideen von heute gestalten die Stadt von morgen. www.wettbewerb-zukuftsstadt.de.

    Wettbewerb Zukunftsstadt

    Bundesforschungsministerin Wanka gibt Gewinner im Rahmen des Wettbewerbs Zukunftsstadt bekannt.

    Weitere Informationen finden Sie hier

  • Bundesforschungsministerin Wanka stellt FONA³ vor

    Am 21. April 2015 präsentierte Frau Wanka das neue 3. FONA-Rahmenprogramm, welches innerhalb der letzten zwei Jahre vom BMBF gemeinsam mit Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickelt wurde.


Aus dem Themenbereich Nachricht :

Saubere Trinkwasserrohrleitungen sparen Energie


(URL: http://www.fona.de/de/20201)
29.07.2015

Energie sparen lässt sich überall – auch beim Transport von Trinkwasser: Ablagerungen in Rohrleitungen verringern den Querschnitt und erhöhen die Wandrauheit. Der Strömungswiderstand steigt – und damit der Energiebedarf der Pumpen. Mit einer optimalen Reinigung der Rohrleitungen sichert man nicht nur die Qualität des Trinkwassers, sondern spart auch Energie. Doch wie optimiert man die Reinigung? Wie kontrolliert man das Ergebnis? Das Forschungsvorhaben „REINER“ soll diese Fragen beantworten. weiterlesen: Saubere Trinkwasserrohrleitungen sparen Energie.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Ungewöhnlich große heiße Quellen im Golf von Kalifornien entdeckt - Teaserfoto

Ungewöhnlich große heiße Quellen im Golf von Kalifornien entdeckt


(URL: http://www.fona.de/de/20193)
22.07.2015

Deutschlands neues Tiefseeforschungsschiff SONNE arbeitet derzeit im Golf von Kalifornien. Dort untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Kohlenstoff-Emissionen am Meeresboden, die von vulkanischen Aktivitäten hervorgerufen werden. Jetzt hat das Team unter der Fahrtleitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel ein bisher unbekanntes Hydrothermalfeld mit mehreren Schwarzen Rauchern entdeckt. Das Feld besteht aus mindestens vier bis zu 70 Meter hohen Ablagerungshügeln. weiterlesen: Ungewöhnlich große heiße Quellen im Golf von Kalifornien entdeckt.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Interdisziplinäre Forschungsplattform BiNa gestartet


(URL: http://www.fona.de/de/20192)
22.07.2015

Die unter dem Namen „Neue Wege, Strategien, Geschäfts- und Kommunikationsmodelle für Biokunststoffe als Baustein einer Nachhaltigen Wirtschaft“, kurz BiNa, lancierende Forschungsplattform hat ihre Tätigkeit aufgenommen. weiterlesen: Interdisziplinäre Forschungsplattform BiNa gestartet.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Besatzfisch präsentiert Projektergebnisse für eine nachhaltige Angelfischerei


(URL: http://www.fona.de/de/20171)
21.07.2015

Im Projektverlauf wurden wesentliche Erkenntnisse für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Fisch in transdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Praxisakteuren erarbeitet. weiterlesen: Besatzfisch präsentiert Projektergebnisse für eine nachhaltige Angelfischerei.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Ankündigung: Deutsch-polnische Förderbekanntmachung


(URL: http://www.fona.de/de/20165)
20.07.2015

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das National Centre for Research and Development der Republik Polen planen für September 2015 die Veröffentlichung einer gemeinsamen Förderbekanntmachung im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung. weiterlesen: Ankündigung: Deutsch-polnische Förderbekanntmachung.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Kasseler Wissenschaftler entwickelt Wasserkraftwerke für China


(URL: http://www.fona.de/de/20169)
13.07.2015

Der Kasseler Wasserbau-Experte Prof. Dr.-Ing. Stephan Theobald entwickelt und optimiert in einem Forschungsprojekt Wasserkraftwerke, die in den kommenden Jahren in China gebaut werden sollen. Neben der Verbesserung der Strömungsbedingungen geht es dabei auch um die Umweltverträglichkeit der Wasserkraftanlagen. Grundlage seiner Arbeit sind komplexe Simulationen am Rechner. weiterlesen: Kasseler Wissenschaftler entwickelt Wasserkraftwerke für China.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Mangan als Katalysator für die Elektrolyse - Teaserfoto

Mangan als Katalysator für die Elektrolyse


(URL: http://www.fona.de/de/20026)
13.07.2015

Für eine Zukunft mit einem sehr hohen Anteil an regenerativer Stromerzeugung ist das Konzept von Power-to-Gas vielversprechend. Hier wird überschüssiger Strom dazu verwendet, mit Hilfe der Wasserelektrolyse Wasserstoff zu produzieren und bei Bedarf in einem zweiten Schritt unter Verwendung von Kohlendioxid in synthetisches Methan umzuwandeln. Das Gas kann transportiert, gespeichert und in verschiedenen Anwendungsbereichen genutzt werden. weiterlesen: Mangan als Katalysator für die Elektrolyse.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Forschung für saubere Badegewässer


(URL: http://www.fona.de/de/20173)
13.07.2015

Pünktlich zur Badesaison startet das BMBF-Verbundvorhaben FLUSSHYGIENE.
Deutschlands Flüsse sind in den vergangenen Jahrzehnten deutlich sauberer geworden. Allerdings liegen von den über 2000 nach EG-Badegewässerrichtlinie registrierten Badegewässern tatsächlich nur rund 30 an Flüssen. Dies hat seinen Grund: Die hygienische Wasserqualität schwankt in den meisten Fließgewässern stark, sodass gesundheitliche Risiken beim Baden in Flüssen schwer einzuschätzen sind. weiterlesen: Forschung für saubere Badegewässer.

Aus dem Themenbereich Nachricht :

Westafrika investiert in Forschung zum Klimawandel - Teaserfoto

Westafrika investiert in Forschung zum Klimawandel


(URL: http://www.fona.de/de/20143)
09.07.2015

Forschungszentrum zu Klimawandel und Landnutzung geht in afrikanische Verantwortung über / Wanka: "Afrika baut eine eigene Klimakompetenz auf" weiterlesen: Westafrika investiert in Forschung zum Klimawandel.