Start der UN-Ozeandekaden Laboratories

Als erstes von sieben Ocean Decade Laboratories findet am 7. und 8. Juli 2021 von 14:30 bis 18:00 Uhr CEST das Laboratory "An Inspiring and Engaging Ocean" statt. Das Laboratory wird von der Zwischenstaatlichen Ozeanografischen Kommission der UNESCO (IOC- UNESCO) veranstaltet und soll Wissen und Inspiration aus der Meeresforschung vermitteln.

Die sieben Ocean Decade Laboratories bieten eine internationale Plattform, um die Aktivitäten der UN Dekade für Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung 2021-2030 zu unterstützen. Sie führen ab dem Juli 2021 über ein Jahr hinweg das Momentum des High-Level-Auftakts vom 1. Juni 2021 der Ozeandekade fort.

Ziel der Laboratories ist es, drängende Forschungsfragen zu diskutieren sowie innovative Partnerschaften und Dialoge zur Ozeandekade anzuregen. Mit einem internationalen Call werden Forschende und marine Stakeholder weltweit eingeladen, die interaktiven Laboratories virtuell zu bereichern.

Ocean Decade Laboratories
Als erstes von sieben Ocean Decade Laboratories findet am 7. und 8. Juli 2021 das Laboratory "An Inspiring and Engaging Ocean" statt. © BMBF

Vorschläge für die "Satellite Activities" genannten Beiträge zu den ersten beiden Laboratories "A Predicted Ocean" und "A Clean Ocean" können noch bis zum 28. Juni 2021 bzw. bis zum 2. August 2021 bis jeweils 13:00 Uhr CEST unter diesem Link eingereicht werden.

Ocean Decade Laboratories: Struktur

Mit drei- bis vierstündigen Kernveranstaltungen, den sogenannten Core Events, werden die „Decade Laboratories" eingeleitet. Internationale Expertinnen und Experten organisieren diese eigenständigen Veranstaltungen in Kooperation mit dem BMBF und der IOC-UNESCO. Mit diesen virtuellen Events sind Satellite Activities verbunden, die von Forschungsinstitutionen, NGOs sowie Kunst- und Kultureinrichtungen, Verbänden und Vereinen gestaltet werden. Diese interdisziplinären Veranstaltungsformate ermöglichen einen Austausch von Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in verschiedenen Regionen und Zeitzonen der Welt. Abgeschlossen werden die zweitägigen Laboratories durch sogenannte Wrap-up-Sessions, in denen die wichtigsten Ergebnisse präsentiert werden. Die Wrap-up Session des Laboratory „An Inspiring and Engaging Ocean" findet am 8. Juli 2021 von 17:30 bis 19:00 Uhr CEST statt.

Unter dem Motto „An Inspiring and Engaging Ocean" beschäftigt sich das erste Laboratory mit innovativen Ansätzen zur wissenschaftlichen Kommunikation. Hier sollen Brücken vom Wissen zum Handeln, von der Forschung in die Politik geschlagen werden. Zugleich wird diskutiert, wie die Ozeanforschung sich den Bedürfnissen der Gesellschaft noch weiter annähern kann. Zentrales Anliegen ist, unterschiedliche Perspektiven zusammenzuführen, um gemeinsam für einen gesunden, widerstandsfähigen und produktiven Ozean einzutreten. So wollen alle Akteure gemeinsam das volle Potenzial der UN-Ozeandekade durch nachhaltiges und zukunftsorientiertes Handeln ausschöpfen.

BMBF feiert High-Level-Auftakt der UN-Ozeandekade

Die UN-Dekade hat das Ziel, die zentrale Rolle des Ozeans für unser Ökosystem Erde und unser Leben stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Zudem sollen neue Kooperationen der Ozeanforschung, gemeinsam mit diversen Stakeholdern, bis 2030 beflügelt werden. Insbesondere das Nachhaltigkeitsziel 14 „Leben unter Wasser" - Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen - steht dabei im Vordergrund.

Unter dem Motto "Creating the Ocean we want" haben das BMBF und die IOC-UNESCO den Start der UN-Ozeandekade in Berlin gefeiert. Die prominent besetzte Online-Veranstaltung markiert den Start der begleitenden Laboratories und stimmt die Welt auf die innovative Dekade ein.

High-Level-Auftakt der UN-Ozeandekade
Mit der „First international Ocean Decade Conference“ feierten das BMBF und die Zwischenstaatliche Ozeanografische Kommission der UNESCO (IOC) am 1. Juni 2021 den Start der UN-Ozeandekade. © BMBF