01.10.2002 31.12.2021
Bekanntmachung
Auswahlphase
Förderphase
Heute

Global Biodiversity Information Facility - GBIF

Freier Zugang zu weltweiten Daten zur Biologischen Vielfalt.

Zielsetzung von GBIF

Die Global Biodiversity Information Facility (GBIF) ist eine internationale Initiative mit dem Ziel, wissenschaftliche Daten und Informationen zur Biodiversität in digitaler Form über das Internet weltweit frei und dauerhaft verfügbar zu machen.

GBIF liefert vor allem wissenschaftliche Biodiversitätsdaten der weltweit mehr als 1,7 Milliarden Belegexemplare der naturkundlichen Forschungssammlungen. Diese Informationen werden durch eine wachsende Anzahl von Beobachtungsdaten sinnvoll ergänzt.

Bis heute haben sich der GBIF-Initiative rund 100 Staaten und internationale Organisationen angeschlossen. Die Anzahl der über das GBIF-Portal abrufbaren Informationen zur Biologischen Vielfalt ist auf über 1 Milliarde Datensätze der mehr als 1300 Datenanbieter angewachsen.

Deutschland unterstützt die Initiative seit 2001 durch Zahlung eines jährlichen Mitgliedsbeitrages, an dem sich seit 2007 auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) beteiligt.

GBIF in Deutschland

Deutschland ist eines der Gründungsmitglieder von GBIF. Unter Federführung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurden in Deutschland ab 2002 insgesamt acht GBIF-Knoten eingerichtet, die sich an großen Organismengruppen orientieren. Die Aufgabe dieser Knoten besteht darin, die elektronische Erfassung der in Deutschland vorhandenen Information zu den einzelnen Organismengruppen zu koordinieren und die Einbindung in das GBIF-Informationssystem sicherzustellen. Ab dem Jahr 2009 wurde GBIF-Deutschland um ein umfangreiches Informationssystem zur Bodenzoologie (GBIF-Edaphobase) erweitert.

Die längerfristige Aufrechterhaltung der geschaffenen nationalen GBIF-Struktur muss durch die schrittweise Institutionalisierung der entsprechenden Aufgaben erfolgen. Eine zufriedenstellende Erfüllung der bestehenden Aufgaben wird mittelfristig nur dann erreichbar sein, wenn GBIF als nationale Aufgabe verstanden wird, an der sich die entsprechenden Bundes- und Länderressorts sowie die Förderinstitutionen, die Datenbankbetreiber und Sammlungsbesitzer aktiv beteiligen.

Im Zeitraum 2001-2021 stellt das BMBF ca. 24,5 Millionen Euro für GBIF zur Verfügung.

Im Auftrag des BMBF (Referat 724 „Globaler Wandel - Klima, Biodiversität") betreut der Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit des DLR Projektträgers (DLR-PT) die Fördermaßnahme Global Biodiversity Information Facility fachlich und administrativ.

Nachrichten zur Maßnahme

Es konnten keine Einträge gefunden werden.

Zuletzt geändert am