Podcast: Gashydrat könnte zu einer weltweiten Energierevolution führen

Zu Gast im FONA-Podcast ist der Meeresforscher Dr. Mathias Haeckel vom GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Mathias Haeckel erforscht in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gemeinsam geförderten Projekt SUGAR Gashydrate. Gashydrate sind mit Methan gefüllte Eiskäfige: Diese Verbindung von Eis und Gas ist nur bei hohem Druck und niedrigen Temperaturen stabil. Bedingungen, wie sie in der Tiefsee herrschen. Methanhydrat kann ab etwa 400 Meter Wassertiefe existieren – bei 40 bar und 2 Grad Wassertemperatur. Das meiste Gashydrat liegt in 500 bis 1000 Meter Wassertiefe an den Kontinentalhängen.



Podcast: Gashydrat könnte zu einer weltweiten Energierevolution führen (Audio 16:54 min)


Download der MP3-Datei (23,25 MB)