Geschäftsstelle Wissenschaftsplattform Klimaschutz

Die Wissenschaftsplattform Klimaschutz (WPKS) liefert Expertise für die Strategie der Bundesregierung für ein klimaneutrales Deutschland – von 2019 bis 2023 hat eine beim DLR Projektträger in Berlin angesiedelte Geschäftsstelle die WPKS unterstützt.

Die Bundesregierung hat sich im November 2016 mit dem Klimaschutzplan 2050 im Einklang mit dem Pariser Abkommen auf nationale Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasen in den unterschiedlichen Sektoren verständigt. Die Bedeutung von Forschung und Innovation ist in diesem Plan prominent verankert, ein breit angelegter wissenschaftsbasierter Begleitprozess wurde beschlossen.

Die Wissenschaftsplattform Klimaschutz (WPKS) hat als Teil dieses Prozesses von 2019 bis 2023 Bewertungen zu klimaschutzrelevanten Themen erarbeitet sowie Orientierungs- und Entscheidungswissen zur Überprüfung und Fortschreibung des Klimaschutzplans und seiner Maßnahmenprogramme geliefert. Dazu wurden auch über alle Sektoren hinweg Wirksamkeit, Kosten, Folge- und Nebenwirkungen sowie ökonomische und soziale Chancen und Risiken der Maßnahmen betrachtet. Damit hat die WPKS eine wesentliche Grundlage für die Erreichung der nationalen Klimaziele geschaffen.

Die WPKS wurde von einem Lenkungskreis mit Vertreterinnen und Vertretern herausragender Forschungseinrichtungen gesteuert. Dazu zählten etwa das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und die Universität Greifswald. Die Mitglieder des Lenkungskreises wurden 2019 erstmals vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Bundesministerium für Umwelt (BMU) berufen.
Diese erste Arbeitsperiode der WPKS und des Lenkungskreises wurde von 2019 bis 2023 durch die Geschäftsstelle der WPKS unterstützt. Die Geschäftsstelle wurde gemeinsam vom BMBF und seit der 20. Legislaturperiode des Bundestages vom BMWK getragen und war beim DLR Projektträger (DLR-PT) in Berlin angesiedelt.

Wesentliche Aufgaben der Geschäftsstelle der WPKS waren:
• Strukturierende und organisatorische Arbeiten für die Abstimmung zwischen Lenkungskreis, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft
• Unterstützung der Wissenschaftsplattform im Definitions- und Ausarbeitungsprozess einzelner Studien
• Koordinierung fachlicher Arbeiten und redaktionelle Aufbereitung der Ergebnisse der beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
• Öffentlichkeitswirksame Verbreitung der Ergebnisse der Wissenschaftsplattform inklusive der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen der Wissenschaftsplattform.

Zuletzt geändert am