SMARTilience – Steuerungsmodell für eine klimaresiliente Smart City mit Reallaboren in Halle (Saale) und Mannheim

Kommunen benötigen Maßnahmenpläne, die Klimaschutz und Klimaanpassung integrieren und ressortübergreifend betrachten. SMARTilience entwickelt geeignete Werkzeuge, um komplexe Stadtentwicklungsvorhaben zielgerichtet zu steuern.

Im Verbundprojekt SMARTilience wird das vorhandene Wissen im Bereich Klimaresilienz in Städten systematisiert und zugänglich gemacht. Es wird ein Steuerungsmodell für die klimaresiliente Stadtentwicklung konzipiert und in den Reallaboren Halle (Saale) und Mannheim erprobt. Das Steuerungsmodell soll sämtliche Prozessschritte der Planung, Umsetzung und Bewertung von Anpassungsmaßnahmen umfassen. Es soll auf deutsche Städte mit unterschiedlichen Größen und klimatischen Bedingungen bzw. Herausforderungen übertragbar sein. Das Steuerungsmodell wird kommunalen Entscheidungs- und Handlungsträger:innen frei zur Verfügung stehen. SMARTilience soll so einen Beitrag zum Erreichen der deutschen Klimaziele leisten.

Projektleitung
Rebecca Nell
Universität Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart

Tel.: +49 (0) 711 970 2385
E-Mail: rebecca.nell@iat.uni-stuttgart.de

Projektseite SMARTilience

Zuletzt geändert am