Gemeinsam den Strukturwandel gestalten: Der Freistaat Sachsen und das Bundesforschungsministerium initiieren das „Forum Lausitz"

Über eine Million Menschen leben in der Lausitz, dem zweitgrößten deutschen Braunkohlerevier. Den anstehenden Strukturwandel müssen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft nun gemeinsam gestalten. Einen Beitrag zur Entwicklung technologischer und gesellschaftlicher Innovationen leisten, die Wirtschaftsregion stärken, neue Kontakte knüpfen und bestehende Kooperationen unterstützen: Das war das Ziel des „Forum Lausitz", zu dem der Freistaat Sachsen am 8. März nach Weißwasser eingeladen hatte. Zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sind im Forum Akteure und Interessenten ins Gespräch gekommen, haben die laufenden Aktivitäten und Unterstützungsmöglichkeiten kennengelernt und neue Kooperationen angebahnt.