Klimaforschung (4 Projekte)

Die Klimaforschung trägt wesentlich zur Gestaltung des sozialen und politischen Bewusstseins für die Herausforderungen des Klimawandels bei. Klimadaten und Modelle liefern Informationen dazu, wie sich das Ökosystem der Erde verändert, und bilden die Wissensgrundlage für Entscheidungen. Das Forschungsfeld Klimawandel umfasst Aktivitäten in den Bereichen Monitoring, Modellierung und Mitigation. Dazu gehören eine verbesserte Beobachtung des Erdsystems und die Zuordnung („Attribution") von Umwelt- und Klimaänderungen, ein verbessertes Verständnis von Prozessen, Interaktions-Skalen, Risiken und Schwellenwerten, die Verbesserung der Modellierung komplexer Erdsysteme, Datenassimilation und Vorhersagbarkeit, die Verbesserung des Verständnisses und der Beurteilung des Ausmaßes zukünftiger Extremereignisse sowie die Mitigation und soziale Auswirkungen.

Dr. Jed O. Kaplan

Rückkopplungen zwischen Landbedeckung, Landnutzung und Klima in den wechselfeuchten Tropen (MONSOON)

Das Projekt MONSOON beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen die Kombination aus Klimawandel und zunehmender Intensivierung der Landnutzung auf ökologische und soziale Systeme in den wechselfeuchten Tropen hat. Diese Frage ist von großer Bedeutung hinsichtlich der Resilienz der dortigen Gesellschaften und Ökosysteme.

<<Link Webseite>>

Dr. Anna Possner

Organisation and Cloud-Radiative Properties of Low-Level Mixed-Phase Clouds

Wolken, welche sich in dem untersten Kilometer der Atmosphäre befinden, reflektieren einen beachtlichen Anteil der Sonneneinstrahlung und beeinflussen die Wärmeabstrahlung der Erde nur in geringem Maße. In manchen Regionen der Erde, den mittleren Breiten und der Arktis, bestehen diese Wolken nicht nur aus Wassertropfen, sondern einer Mischung aus Wassertropfen und Eiskristallen. Zwar haben wir Hypothesen darüber, wie die Verteilung von Wasser auf die Flüssig- und Eisphase die Strahlungseigenschaften einer einzelnen Wolke beeinflusst, aber wir verstehen nur wenig darüber, wie die räumliche Ausdehnung und Lichtdurchlässigkeit eines gesamten Wolkenfeldes durch das Vorhandensein von Eiskristallen beeinflusst wird. Dieser Fragestellung gehen wir mit Hilfe von Satellitenbeobachtungen und hochaufgelösten numerischen Modellen nach.

<<Link Webseite>>

Dr. Clemens Scheer

Climate change, reactive nitrogen, denitrification and N²O: Identifying sustaina-ble solutions for the globe

Der intensive Einsatz von Stickstoffdünger in der Landwirtschaft hat im letzten Jahundert ex-ponentiell zugenommen, was zu einer gravierenden Belastung der Umwelt mit reaktivem Stickstoff geführt hat. Dieses Projekt untersucht die Wechselwirkungen von Nahrungsmittelproduktion, Düngemitte-leinsatz und Klimawandel. Ziel ist es Strategien zu entwickeln, wie mehr Nahrungsmittel zu geringeren Umweltkosten produziert werden können.

Dr. Matthias Tesche

Particles in Aerosol Cloud Interactions: Stratification, CCN/INP concentrations, and Cloud Lifecycle (PACIFIC)

Aerosolpartikel sind von herausragender Bedeutung für die Bildung von Wolken, da sie als Wolkenkondensationskerne in Flüssigwasserwolken and als Eiskeime in eisenthaltenden Wolken wirken. PACIFIC wird unser Verständnis von Aerosol-Wolken-Wechselwirkungen durch zwei Innova-tionen verbessern: (1) die Charakterisierung der für diese Prozesse relevanten Aerosolpartikel und (2) die Untersuchung der zeitlichen Veränderung der Eigenschaften von Wolken im Ver-lauf ihres Lebenszyklus.

Zuletzt geändert am