Kompetenznetzwerk Zukunftherausforderungen des Umweltrechts

Junge Umweltjuristinnen und -juristen promovieren im „Kompetenznetzwerk Zukunftsherausforderungen des Umweltrechts“ (KomUR). Sie stellen mit ihren Forschungen Weichen für ein modernes, zukunftsfähiges Umweltrecht – national und international. Das Netzwerk vereint 14 Promovierende an sechs deutschen Universitäten. Hier sind sie:

Doktorandin Linda Schönfelder forscht zur nachhaltigen Nutzung von Abwasser.
Die Juristin für den Paradigmenwechsel
Die Juristin für den Paradigmenwechsel

Wie kann Abwasser helfen, den landwirtschaftlichen Wasserverbrauch nachhaltig zu senken? Das untersucht die Nachwuchsforscherin Linda Schönfelder in ihrer Dissertation. Ansatz ihrer Forschung ist eine neue EU-Verordnung zur Wasserwiederverwendung.

Mehr über Link zu: Die Juristin für den Paradigmenwechsel
Ebru Tuncel erforscht, ob Reproduktionstechnologien für ausgestorbene Tierarten juristisch vertretbar sind.
Die Juristin für Artenschutz
Die Juristin für Artenschutz

Wie lässt sich Artenvielfalt gesetzlich schützen? Das untersucht die Doktorandin Ebru Tuncel anhand von Reproduktionstechnologien für ausgestorbene Tierarten. Das Bundesfor-schungsministerium fördert ihre Forschungen im Kompetenznetzwerk …

Mehr über Link zu: Die Juristin für Artenschutz
Nachwuchsforscher Lukas Preiß untersucht die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR).
Der Jurist für die Kreislaufwirtschaft
Der Jurist für die Kreislaufwirtschaft

Lukas Preiß forscht zum Verpackungsgesetz und der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR). Diese soll für Transparenz und einen fairen Wettbewerb beim Entsorgen und Verwerten von Verpackungen sorgen. Ob sie ihren Aufgaben gerecht wird, …

Mehr über Link zu: Der Jurist für die Kreislaufwirtschaft
Die Juristin für nachhaltige Gesetze
Die Juristin für nachhaltige Gesetze

Janna Ringena klärt, wie Take-Away-Geschirr aus Kunststoff dauerhaft vermieden werden kann.

Mehr über Link zu: Die Juristin für nachhaltige Gesetze

Zuletzt geändert am