01.09.2017 31.12.2022
Bekanntmachung
Auswahlphase
Förderphase
Heute

Make Our Planet Great Again – German Research Initiative (MOPGA-GRI): Franco-German Fellowship Programme on Climate, Energy and Earth System Research

Es ist 5 nach 12 - das Pariser Klima-Abkommen hat verdeutlicht, dass sich dringend etwas ändern muss. Mit dem Abkommen haben sich nahezu alle Staaten der Welt darauf verständigt, Maßnahmen zum Schutz des Weltklimas zu ergreifen. Doch noch immer sind viele Zusammenhänge des Klimawandels unerforscht. In einem neuen Programm sollen 13 internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nun relevante Fragen aus den Bereichen der Klima-, Energie- und Erdsystemforschung untersuchen.

Zielstellung

Das deutsch-französische Fellowship Programm MOPGA-GRI...

  • ermöglicht Spitzenforschung zu den Pariser Klimazielen an deutschen Hochschul- und Forschungseinrichtungen.
  • leistet einen Beitrag zur nachhaltigen Vernetzung der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen untereinander und stärkt damit die internationale Forschung durch regelmäßig stattfindende deutsch-französische Konferenzen und Arbeitstreffen.
  • äußert mit den anwendungsbezogenen und innovativen Forschungsergebnissen Handlungsempfehlungen für klimapolitische Entscheidungsträger.
  • setzt internationale Impulse zur Verantwortungsübernahme gegenüber globalen Entwicklungen.
  • stärkt deutsche und französische Hochschul- und Forschungsstandorte und intensiviert die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern im Bereich der Wissenschaft.

Themenschwerpunkte der 13 Fellows

Entstehung der Initiative

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) umgesetzte Programm geht auf die Initiative „Make Our Planet Great Again" des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron zurück. Auf diese Weise möchten beide Länder einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten und so in der drängenden Klimafrage Verantwortung übernehmen. Dafür stellt das BMBF ein Budget im Umfang von 15 Mio. EUR (zzgl. Eigenanteile deutscher Institutionen) bereit, um im engen Austausch mit der französischen Initiative entsprechende internationale Forschungsprojekte zu fördern. Insgesamt stehen den Forschungsgruppen jeweils bis zu 1 Mio. EUR (Junior Researcher) bzw. 1,5 Mio. EUR (Senior Researcher) zur Verfügung. Die Projekte dauern vier Jahre und werden im Zeitraum von Mitte 2018 bis Ende 2022 durchgeführt. Die Initiative soll internationale Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ermutigen, in den drei Kernbereichen Klima-, Energie- und Erdsystemforschung grundlegende Projekte an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen durchzuführen und Research Groups zu etablieren.

Auswahlverfahren

Das Programm wurde Mitte 2017 ausgeschrieben und die Ergebnisse des zweistufigen Auswahlverfahrens wurden im Mai 2018 bekanntgegeben. Dabei richtete sich die Ausschreibung vornehmlich an Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen, eine Bewerbung war aber auch mit langjähriger Forschungserfahrung möglich. Bewerben konnten sich ausländische oder deutsche Forschende, die zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung seit mindestens zwei Jahren an einer ausländischen Hochschule oder Forschungseinrichtung tätig waren. Schließlich wurden 13 von 287 Bewerbungen durch eine unabhängige Kommission ausgewählt.

Nachrichten zur Maßnahme

Zuletzt geändert am